Anliegen

…für eine achtsame bis zeitgemäße Geburtskultur

Die 2016 gegründete IG Geburtskultur a-z setzt sich für eine „achtsame bis zeitgemäße“ Geburtskultur in Vorarlberg ein. Sie wirft einen fächerübergreifenden und kulturellen Blick auf die Geburt des Menschen und die dafür erforderlichen Rahmenbedingungen und Kompetenzen. Ziel ist es, die Lebensereignisse Schwangerschaft und Geburt ins Zentrum der Gesellschaft zu holen, damit sie sicher, angstfrei, und als stärkende Erfahrungen wahrgenommen werden können. Als solche bilden sie die Basis für Gesundheit, Beziehungsfähigkeit und ein gelingendes Leben.

Veranstaltungen im Herbst 2017.

„Im Mittelpunkt unserer Unternehmungen stehen die Bedürfnisse von Schwangeren, Gebärenden, Müttern, Vätern, Familien und Kindern. Ziel ist es, Schwangerschaft und Geburt ins Zentrum der Gesellschaft zu holen, damit sie als beglückende und stärkende Erlebnisse wahrgenommen werden können.“

IG Geburtskultur a-z

„Als passionierter Geburtshelfer würde ich mir wünschen, dass dieser Film als Pflichtlektüre für alle Hebammenschülerinnen und Assistenzärzte eingeführt wird.“

OA Dr. Christoph Atzl (LKH Feldkirch) nach der Österreichpremiere des Films „Die sichere Geburt – Wozu Hebammen?“